Suche

Aktuelles

Das Rudolf Rempel Berufskolleg in Bielefeld bietet in Kooperation mit uns eine dreiwöchige Fortbildung an der Dublin Business School an. Die praxisnahe Fortbildung erfolgt ausschließlich in englischer Sprache.

Die Fortbildungsmodule zu den verschiedenen Themenblöcken werden ergänzt durch Übungen und eine selbstständige Projektarbeit. Inhalte des Seminars sind u.a.

  • Wirtschaft, Politik und Recht in Irland
  • schriftliche und mündliche Kommunikation in der englischen Sprache am Arbeitsplatz
  • Präsentationstechniken
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • fachbezogene Exkursionen, z.B. Digitale Arbeitswelt in den Docklands

Qualifikation: Kaufmann/-frau International Certificate (KIC)

Am Ende des 3-wöchigen Seminars in Dublin wird eine Prüfung abgelegt: Zuerst ein mündlicher Teil in Form einer Präsentation, deren Erstellung vor Ort mit Hilfe von Tutors erfolgt, am letzten Tag eine schriftliche Prüfung über Themen aus dem Unterricht der drei Wochen.

Nach erfolgter Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmenden von der Deutschen Außenhandelskammer in Dublin (AHK) ein Zertifikat.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer*innen den Europass Mobilität. Dieser Kompetenznachweis ist ein europaweit gültiges Dokument.

Unterbringung und Kosten:

Es ist geplant, zur Verbesserung der sprachlichen und interkulturellen Kompetenz werden die Teilnehmer*innen in Gastfamilien untergebracht und erhalten dort Halbpension. Aufgrund der aktuellen Situation erfolgt die Unterbringung ggf. in einem Hostel.

Die Gesamtkosten betragen ca. EUR 2.200 und beinhalten die Kursgebühren, Unterbringung, An- und Abreise sowie eine Reiserücktrittsversicherung.

Jedem/r Teilnehmer*in stehen als Zuschuss Fördermittel (aus einem EU Mobilitätsprojekt Erasmus+) in Höhe von ca. EUR 1.600 zur Verfügung. Voraussetzung ist jedoch die Erfüllung aller Bedingungen des Zuschussgebers. Der Zuschuss wird nach Vorlage aller Dokumente und der Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar in Höhe von 80 % vor Ausreise überwiesen. Die Restzahlung erfolgt nach Rückkehr und Vorlage der notwendigen Dokumente (u.a. Abschlussbericht).

Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis 31. August 2021 notwendig.

Termine:

  • Aktueller Termin für das laufende Jahr 03.10. bis 23.10.2021
  • Alternativtermine definitiv für den Sommer 2022

Seit dem 1. Januar 2021 ist nun das neue Abkommen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union in Kraft.

Für das noch laufende Programm Erasmus+ bedeutet dies:

Im Jahr 2020 und zuvor bewilligte Projekte im Programm Erasmus+, an denen das Vereinigte Königreich beteiligt ist oder in denen Personen in das Vereinigte Königreich entsandt werden, können weiterhin durchgeführt werden, auch wenn sie teilweise erst 2021 oder später umgesetzt werden;

Für das Nachfolgeprogramm Erasmus+ 2021 bis 2027 bedeutet dies:

Das Vereinigte Königreich nimmt am Nachfolgeprogramm Erasmus+ nicht teil.

Für das künftige Programm Erasmus+ 2021-27 besteht die politische Absicht, die Mobilität in der beruflichen Bildung auch für internationale Mobilität zu öffnen, also jenseits der Programmländer von Erasmus+. Dies würde auch das Vereinigte Königreich umfassen. Ab wann und in welcher Form dies erfolgt, ist derzeit jedoch noch nicht entschieden. 

Als alternative Zielländer für den Erwerb und die Schulung der englischen Sprache haben sich neben Irland und Malta v.a. die skandinavischen und baltischen Länder sowie die Niederlande erwiesen.

AusbildungWeltweit als Alternative

Die Mobilität von Jugendlichen in der Ausbildung und von Berufsbildungspersonal in das Vereinigte Königreich kann ab 2021 im Rahmen des Programms AusbildungWeltweit beantragt werden.

Die Corona-Pandemie hat zu erheblichen Beeinträchtigung bei der Organisation und Durchführung von Auslands-praktika geführt. Leider auch zu einigen Missverständnisen der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie in den Schulen.
Auslandspraktika der Auszubildende einer dualen Berufsausbildung sind keine Schulveranstaltungen und sind deshalb für ein Praktikum vom Unterricht freizustellen (abhängig von den schulischen Leistungen und unter Berücksichtigung der Ausreise- und Einreisebstimmungen).

Weiterlesen ...Erkunde alles über deine Möglichkeiten, berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Sei kein Couch Potato, sondern nutze die Chance, die später mit einem festen Job und Familie nicht so leicht wieder kommt.
Wir beraten dich kostenlos und unabhängig. Egal, wie deine Schulnoten sind, wie alt du bist oder in welchem Beruf du deine Ausbildung machst oder gemacht hast - wenn du ein Auslandspraktikum machen möchtest, helfen wir dir dabei.

Das bringt dein Auslandsaufenthalt:

  • neue berufliche Kenntnisse und Techniken, die du zuhause nicht lernen kannst,
  • verbesserte Sprachkenntnisse und Fachbegriffe aus deinem Berufsfeld,
  • die Fähigkeit, mit Menschen aus anderen Kulturen zusammenzuarbeiten,
  • gestärktes Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit
  • neue Freunde und einmalige Erlebnisse
  • und natürlich ganz viel Spaß und Erfahrungen fürs Leben.

Hier geht es zur Website "Mein Auslandspraktikum"

Weiterlesen ...Aktuelle Informationen der Nationalen Agentur (NA) beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) zu Corona gibt es hier!

The British Government fully intends to continue its membership of Erasmus+ in the future. We have been assured that the funding that has already been promised to institutions which have agreements with UK partners, will be guaranteed until the end of 2020, which is when the current funding cycle finishes.

The new funding cycle is currently in the planning stages and the UK government will continue to participate in discussions while the UK remains an EU Member State. The decision on future participation in Erasmus will be decided as part of the future partnership negotiations, but as stated in the UK’s White Paper on the future UK-EU relationship, ‘the UK is open to exploring participation in the successor scheme’ and has proposed a new UK-EU culture and education accord that ‘provides for UK participation in EU programmes’.

With all this in mind we remain optimistic that the UK will continue to participate in Erasmus after Britain has left the EU and we are confident that we will be welcoming you and your students at the ECBM in 2019.

Richard Bills - Sarah Illes
http://www.ecbm-london.de

Weiterlesen ...